SCATSAT-1

SCATSAT-1 ist ein Erdbeobachtungssatellit der indischen Weltraumbehörde ISRO.

Er wurde am 25. September 2016 um 3:42 UTC mit einer PSLV-Trägerrakete vom Raketenstartplatz Satish Dhawan Space Centre (zusammen mit Alsat-1B 103 kg, Alsat-1N 7 kg und Alsat-2B 117 kg waist pack with water bottle holder, SpaceMag-PV 10 kg, CanX-7 8 kg, Pathfinder 1 44 kg, PISat 5 kg) in eine sonnensynchrone Umlaufbahn gebracht. Der Satellit soll als Übergangslösung zu OceanSat-3 dienen, nachdem im Februar 2014 das Hauptinstrument von OceanSat-2 ausgefallen war. SCATSAT-1 wurde mit zum Teil auf Basis von übrig geblieben Teilen von OceanSat-2 gebaut.

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit einem Ku-Band-Scatterometer ausgerüstet und soll Windgeschwindigkeiten und Windrichtungen auf den Ozeanen messen. Er wurde auf Basis des Satellitenbus IMS-2 der ISRO gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von fünf Jahren. Das Hauptinstrument ist das OSCAT-2 (eine verbesserte Version von dem auf OceanSat-2 mit verbessertem Motor und diversen Hard- und Softwareverbesserungen) ist ein im Gigahertzbereich (13,515 GHz) arbeitendes Radar mit zwei Strahlen. Diese tasten mit einer sich mit 20,5 Umdrehungen pro Minute drehenden ein Meter großen Antenne die Erdoberfläche unterhalb des Satelliten ab und bestimmt der die Windgeschwindigkeiten im Bereich von 3 bis 30 m/s mit einer Genauigkeit von etwa 2 m/s. Das pro Umdrehung abgetastete Oberfläche beträgt 1400 bzw. 1840 km im Durchmesser, da die Strahlen in einem Winkel von 42,6° bzw. 49,3° abweichend von der Senkrechten ausgestrahlt werden. Die Windrichtung kann auf 20° genau und mit einer räumlichen Auflösung von Zellen von etwa 25 km bestimmt werden. Die Energieversorgung des Satelliten übernehmen zwei Solarzellenflächen mit einer Gesamtleistung von 750 Watt und Lithium-Ionen-Akkumulatoren mit 28 Ah Kapazität. Die Bahn- und Lageregelung übernehmen Reaktionsräder, Magnettorquer und Hydrazin-Triebwerke. Die Datenübertragung zur Erde erfolgt im X-Band, wobei die Daten intern auf einer SSD mit 52 GB gespeichert werden toothpaste dispenser canada.

Spitalfields

Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den

Spitalfields ist ein Stadtteil im östlichen Londoner Stadtbezirk London Borough of Tower Hamlets. In der Nähe befinden sich der Fernbahnhof Liverpool Street Station und die Brick Lane, die der Standort des von Einwanderern aus Bangladesch geprägten Sonntagsmarktes Brick Lane Market ist. Der Name des Stadtteils geht auf eine Zusammenziehung von hospital fields (dt. „Spitalfelder“) zurück. 1197 war dort eine Abtei mit dem Krankenhaus St. Mary’s Spital gegründet worden. Seit dem 17. Jahrhundert gab es den traditionsreichen Obst- und Gemüsemarkt Old Spitalfields Market, der 1991 als New Spitalfields Market nach Leyton im Stadtbezirk Waltham Forest verlagert wurde. Aufgrund von Protesten der Bevölkerung wurde jedoch dieser historische Markt an einem Teil der alten Stätte erfolgreich wiederbelebt und zieht sonntags 20.000 Besucher an. Spitalfields ist heute u. a. bekannt als Marktplatz für biologisch erzeugte Lebensmittel.

Spitalfields ist auch für seine Kunstszene berühmt. 1901 wurde die Whitechapel Art Gallery mit öffentlichen Mitteln errichtet, „to bring great art to the people of the East End of London“ (dt. „um den Leuten im East End Londons große Kunst zu bringen“). Das Gebäude wurde von Charles Harrison Townsend im Jugendstil der englischen Arts and Crafts-Bewegung errichtet. Ausstellungen in der Whitechapel Gallery genossen seit jeher internationales Ansehen und brachten z. B. ab Ende der 1950er Jahre die Pop Art ins Gespräch. Spitalfields ist seit dem frühen 20. Jahrhundert ein bevorzugter Wohnort für Künstler best hydration for running. Heute leben dort u. a belt water bottle holder. die Körperkünstler Gilbert Proesch und George Passmore (siehe Gilbert & George) sowie der Performance-Künstler Stuart Brisley.

Im Jahr 1612 gründeten englische Glaubensflüchtlinge, die nach mehrjährigem Asylaufenthalt in den Niederlanden nach England zurückgekehrt waren, in Spitalfields unter der Leitung von Thomas Helwys die erste britische Baptistengemeinde.

Der Stadtteil gehörte im 19. Jahrhundert zu den Elendsvierteln des Londoner East End. Zwei der Opfer Jack the Rippers wurden in Spitalfields aufgefunden. Am 8 fabric lint remover. September 1888 wurde die Leiche Annie Chapmans in der Nähe eines Türeingangs der Hanbury Street entdeckt und am 9. November 1888 die getötete Mary Jane Kelly in ihrer Wohnung nahe der damaligen Dorset Street.

William H. Hallahan

KELME Football Goalkeeper Long-Sleeve Suit Soccer Jersey Set

BUY NOW

49.99
29.99

;”>

William Henry Hallahan, née le dans le quartier de Brooklyn à New York, est une romancier américain de littérature populaire.

Diplômé en journalisme, il exerce un temps ce métier avant de se lancer dans l’écriture dans les années 1970, abordant divers genres populaires&nbsp uniform football;: roman policier, fantastique, roman d’horreur, roman d’espionnage.

Publié en 1977, le roman d’espionnage Attrapez-moi ! (Catch Me: Kill Me), qui remporte l’Edgar 1978, raconte l’enlèvement, en plein New York, du poète et réfugié politique Kollikoff par les Soviétiques. Alors que rien ne semble expliquer les motivations de ce rapt, la CIA charge l’ex-agent Brewer de récupérer l’écrivain.

William H. Hallahan a également publié des essais sur l’armée et l’histoire américaines.